Neubau Staufers-Einkaufsmarkt, Göppingen-Jebenhausen

Architektur, Energie und Umwelt:
Qualität fördert Nachhaltigkeit

Gute Architektur in Verbindung mit einem effizienten Energie-
konzept, das ist die Zielvorgabe für unsere neuen Märkte. Entstanden ist, z.B. in Jebenhausen, ein optisch und ener-
getisch gelungenes Bauwerk, das nicht nur durch sein Äu-
ßeres, sondern auch durch seine inneren Werte besticht. Dies ist und gemeinsam mit unsere Qualitätspart-
nern vonBockArchitekten, den Ingenieurbüros Herp Ingen-
ieure und Elektroplan außerordentlich gut gelungen. Es wur-
de ein nachhaltig umweltschonendes Energiekonzept reali-
siert. Der Markt vermeidet durch den konsequenten Einsatz regenerativer Energiesysteme rund 80 Tonnen CO2-Emissi-
onen pro Jahr und setzt damit neue Maßstäbe.

Zahlen, Daten, Fakten:

  • 1.100 m² Verkaufsfläche
  • Geothermie-Anlage mit 400 Meter Energiegräben (Rohrlänge 2.400 m)
  • Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung
    und Energiesparmotoren 8.000 m³/h
  • Umluftgerät als Überdrucksanlage 2.000 m³/h
  • Kälteanlage mit Wärmerückgewinnung
  • Wärmepumpe mit 100 kW Leistung
  • Photovoltaikanlage mit 46 kWp
  • Betonkernaktivierung auf einer Fläche von 1.000 m²
  • CO2-Minderung pro Jahr: 80 Tonnen
  • Minderung der Betriebskosten um 40 bis 50%


Broschüre der Konsumgenossenschaft Göppingen eG,
Juni 2010

Lesen Sie den ausführlichen Projektbericht...