Neujahrskonzert erneut ein voller Erfolg

Abschlusskonzert von Sparkling Brass bringt
5000 Euro für "Gute Taten"

Siebtes und vorerst letztes Benefizkonzert des Blechbläserquintetts und seiner musikalischen Freunde

undefined Freude über den großen Spendenscheck. Die Musiker und Sponsoren von Sparkling Brass stießen auf den Erlös von 5000 Euro aus dem Neujahrskonzert zugunsten der NWZ-Aktion an

Göppingen. Nocheinmal machte der Zeiger des Spendenbarometers bei der NWZ-Aktion einen Sprung nach oben. Die fünf Musiker von Sparkling Brass und Vertreter der Sponsorenfirmen trafen sich jetzt bei Mathias Marzini in dessen Fachgeschäft für Unterhaltungselektronik. Dort übergaben sie den Spendenscheck von 5000 Euro an NWZ-Redakteur Arnd Woletz. Die beeindruckende Summe war das Resultat eines ebenso beeindruckenden Benefizkonzerts. In der vollbesetzten Göppinger Stadthalle hatten die Musiker von Sparkling Brass und ihre Freunde ein Best-Of-Programm auf die Bühne gezaubert. Darin gaben die Musiker auch einen Abrriss bisheriger Auftritte zugunsten der NWZ-Aktion. Bereits zum siebten Mal hatten sich die fünf Ehrenamtlichen ins Zeug gelegt.
Und immer wieder hatten es die Musiker aus dem Kreis Göppingen geschafft, viele befreundete Kollegen aus ganz Deutschland und aus dem Ausland, die zum Teil aus dem Profilager stammen, für den Benefizauftritt zu begeistern. In diesem Jahr standen 22 Musiker unentgeltlich auf der Bühne. Auch die Sponsoren - das Fachgeschäft Marzini, das Sanitätshaus Hartlieb, das Donzdorfer Autohaus Müller, Herp Ingenieure und Buchhaltungsservice Klara Unger - haben immer einen Gutteil beigesteuert.
Insgesamt kamen bei den Sparkling-Brass-Konzerten über die Jahre rund 40 000 Euro für die gute Sache zusammen. "Es hat immer auch Spaß gemacht", sagte Jens Tombrock, stellvertretend für seine Kollegen, bei der Scheckübergabe. Begeisterung bei den Musikern, ein guter Zweck und viel Publikum: "All diese Facetten haben es immer interessant gemacht". Und auch diesmal waren sich die Zuhörer einig: "Es war ein tolles Konzert". Deshalb war es auch um so trauriger zu hören, dass es das vorerst letzte Abschlusskonzert für die NWZ-Aktion unter der Regie von Sparkling Brass war.