Umbau Verwaltung und Entwicklung, Brose GmbH & Co. KG, Wuppertal

undefined

Neue Technik auf großem Raum.

Bei der Firma Brose in Wuppertal wurden im Jahr 2005 zwei bestehende Hallen umgebaut und modernisiert. In der Halle 108 wurde auf der Ebene 0 ein Großraumbüro auf einer Fläche von 2.260 m², einschließlich Besprechungsräumen und Nebenräumen, neu aufgebaut. Die Be- und Entlüftung des Großraumbüros sowie dessen Klimatisierung erfolgen über Deckenumluftkühlgeräte.

In der ehemaligen Montagehalle wurden alle Leitungen sichtbar, auf die Trägerlage angepasst, montiert. Das Lüftungsgerät wurde auf dem Flachdach der Halle angeordnet und die Versorgung der Umluftkühlgeräte erfolgt zukünftig aus der vorhandenen Kälteanlage. In der Ebene –1, der Halle 108, wurden mehrere Test- und Versuchsräume mit einer Fläche von 1.780 m² eingerichtet. Neben der Be- und Entlüftung sowie einer Grundlastkühlung werden zusätzlich alle Klimaschränke mit den entsprechenden Medien (Wasser, Abwasser, Kälte, Heizung) versorgt. Aus Platzgründen musste das Lüftungsgerät im Raum unter der Decke angeordnet werden. In dieser Ebene befindet sich außerdem die neue Technikzentrale für Gebäude 108 und 109 mit 480 m². Die Technik musste aus Platzgründen auf zwei Ebenen des 5 m hohen Geschosses aufgeteilt werden.

undefined

In der Halle 109 wurde auf einer Fläche von 625 m² eine neue Küche mit Speisesaal realisiert. Die dafür erforderlichen Lüftungsgeräte befinden sich auf dem Dach. Für eine Fläche von 1.612 m² wurde eine Be- und Entlüftungsanlage installiert. Die Fläche wurde vorgerüstet für eine Nutzung als Großraumbüro oder für einfache Montagearbeiten. Die Versorgung der neuen Installationen erfolgt über die vorhandene zentrale Betriebstechnik für Heizung, Kühlung und Sprinkler.

Technische Daten:

  • Lüftungsgerät Gebäude 108, Ebene 0 24.000 m³/h
  • Lüftungsgerät Gebäude 108, Ebene –1 16.000 m³/h
  • Zuluft Küche Speisesaal 18.000 m³/h Abluft Küche 5.000 m³/h
  • Abluft Speisesaal 13.000 m³/h
  • Zu-/Abluftgerät Gebäude 109, Ebene 0 12.500 m³/h
  • Zu-/Abluftgerät Gebäude 108, Ebene –1
  • Entwicklung/Versuch 13.000 m³/h
  • Küchenablufthauben mit Induktionszuluft